Camino Viejo de Elche, 03114, Alicante
965 96 02 24

Sämtliche Informationen

Klicken Sie auf das Plus-Symbol in jeder Frage, um weitere Informationen zu erhalten.

Adoptions-Informationen

Welche Bedingungen muss eine Person erfüllen, die ein Tier adoptieren will?

Um ein Tier aus dem Heim zu adoptieren, ist es vor allem notwendig, Tiere zu lieben und für sie die volle Verantwortung zu tragen. Eine Aufnahme heute darf nicht mit einer Aussetzung morgen enden… Wir wollen nicht, dass unsere Tiere ein Geschenk sind, sondern, dass die Menschen, die Sie adoptieren, ein Geschenk für unsere Tiere sind.

Unter welchen Bedingungen werden die Tiere bei Adoption aus dem Tierheim abgegeben? Mikrochip, Impfungen, Kastration, etc... Frage; warum kommen nicht alle adoptierten Hunde mit einem Mikrochip?

Die Bedingungen, unter denen ein Tier an das Tierheim geliefert wird, hängen wesentlich von dem Zustand ab, in dem es sich befindet. Ob es körperlich gesund ist, ob es verletzt, überfahren oder krank ist und natürlich das Alter, je nachdem, ob es ein Welpe ist oder nicht.

In jedem Fall beinhaltet unser Adoptions-Protokoll immer Impfung, Entwurmung, Identifizierung und Sterilisation, die der Adoptiv “Vater/Mutter”, wann immer möglich, in dem Moment, in dem das Tier den Tierheim verlässt, übernehmen sollte. Wenn dies aus den erst genannten Gründen in den Wochen nach der Annahme nicht möglich ist, obwohl ein Adoptions-Vertrag unterzeichnet wurde, gilt die Adoption erst dann als abgeschlossen, wenn alle oben genannten Punkte erfüllt sind.

Was muss man in Betracht ziehen um einen PPP Hund zu adoptieren?

Natürlich ist es notwendig, verantwortungsbewusst zu sein und im Besitze der obligatorischen Lizenz für ein PPP-Tier (potenziell gefährliche Hund). jemand der einen solchen Hund adoptiert, macht dies aus einem sozialen Aspekt und adoptiert dieses Tier, das ebenso liebevoll zu ihm sein wird, wie jedes andere, und nicht, weil er eine besondere Art von Hund oder dessen Wildheit sucht.

Wir glauben, dass jeder, der einen Hund als Wächter will, besser eine Alarmanlage kaufen sollte. Ein Hund ist ein Begleiter, unabhängig von seiner Rasse, es ist ein Hund, der Liebe und Fürsorge braucht und seinem Besitzer zeigen will, dass er sein bester Freund sein kann.

Ich habe einen kranken Hund adoptiert, was kann ich machen?

Wenn ein Hund aus dem Tierheim in Alicante adoptiert wird, deckt der tierärztliche und Krankenhausdienst alles ab, was diesem Tier passieren könnte. Das heißt, wenn das Tier, das Sie adoptiert haben, krank wird, müssen Sie mit ihm in das Tierheim gehen, und der Tierarzt des Zentrums wird es kostenlos behandeln, und zwar so lange, wie es nötig ist und bis es wiederhergestellt ist.

Ich habe einen Schutzhund adoptiert und jetzt kann ihn wegen unvorhergesehenen Umstände nicht behalten, was soll ich tun?

Natürlich ist es etwas, von dem wir möchten, dass es nicht passieren würde. Wie wir bereits erwähnt haben, sollten die Adoptionen von heute, nicht die ausgesetzten Tiere von morgen sein.

Bevor man ein Tier adoptiert, muss man immer berücksichtigen, wieviel Zeit wir für ihn haben, welche Kosten auf uns zukommen, die damit verbundenen Verpflichtungen, die Probleme, die es geben könnte … Eine Adoption darf niemals impulsiv erfolgen.

Manchmal jedoch, kann es eine Veränderung in unserem Leben von heute auf morgen geben und wir können nicht mehr für das Wohlergehen unseres Haustieres sorgen. Unser Rat ist immer Hilfe online zu suchen, z.B eine neue, liebevolle Familie zu finden, was es auch verdient, es nicht auszusetzen oder in einen Käfig zu sperren, gehen Sie lieber direkt in ein Heim. Wenn dies nicht möglich ist, besuchen Sie unser Zentrum oder rufen Sie uns an, um Ihren Fall zu erklären, und wir werden Sie informieren.

Informationen zur Auffangstation

Wie wurde das jetzige Tierheim gegründet?

Die Einrichtungen des Tierheims wurden vom Tierheim selbst gebaut. Es kam Käfig zu Käfig erst nur in einer sehr kleinen Anzahl, diese Anlage wurde jedoch nach und nach erweitert.

Die anfänglichen Käfige wurden verdoppelt und vergrössert. Auch die Aussenbereiche sind viel grösser, die gesamte Einzäunung wurde verändert und mit Schattenbereichen erweitert. Ställe und Spazierwege wurden für missbrauchte Tiere geschaffen. Das Katzengehege wurde ebenfalls mit einem weitläufigen Gartenbereich erweitert und es wurden schattige Wege und Trinkbrunnen geschaffen. Ebenfalls gibt es eine Voliere für verletzte oder kranke Vögel.

Im Jahr 2002 erhielt das Tierschutzunternehmen eine Auszeichnung in den Niederlanden, dessen Mittel zur Schaffung eines Klassenzimmers, eines Krankenhausbereichs, eines Operationssaals und eines Friseurs für Tiere führte.

Die Entwicklung des Tierheims ist konstant, und gehört derzeit zu den besten in Europa. Aber trotzdem ist es “nur” ein Zufluchtsort und das bedeutet, dass die Tiere, die ankommen, traurig und deprimiert sind, weil sie verlassen oder ausgesetzt wurden, und zwar vom Wohnzimmer im Haus, in einem Käfig an einem unbekannten Ort leben müssen. Wir müssen Ihnen helfen, sie sind nicht dafür verantwortlich, dass sie verlassen wurden.

Wie und seit wann wurde der Zwinger von Alicante ein Tierheim? Was ist der Unterschied?

Zur Zeit gibt es keinen Zwinger in Alicante. Der Zwinger von Alicante war nie ein Tierheim, das sind zwei verschiedene Einrichtungen.

Der Zwinger von Alicante existierte früher in Mutxamel und dann in Villafranqueza. 1998 wurde er Dank den Bemühungen des Tierschutzes von Alicante geschlossen. Jeden Freitag kam ein Lastwagen aus dem alten Zwinger von Alicante zum Tierheim und war voller Hundeleichen, die im Zwinger geschlachtet worden waren. Viele dieser Hunde hätten durch das Tierheim vermittelt werden können, bekamen aber diese Gelegenheit nie. Aus diesem Grunde forderte der Tierschutz von Alicante die Schließung des Zwingers und übernahm selbst den Tiereinsammelservice in Alicante.

Das bedeutet nicht, dass das Tierheim ein Zwinger ist. Sie übernehmen einfach den Service des Einsammelns verlassener Tiere selbst.

Auch andere Tierschutzverbände haben und hatten in einigen Gemeinden der Provinz Tiereinsammlungsdienste durchgeführt. Zum Beispiel die Tierschützer von Alcoy in Alcoy, die von Ibi in Ibi oder Asoka El Grande in Altea oder Orihuela, was sie aber nicht zu Zwingern macht.

In unserem Auch wir sind kein Zwinger, obwohl es viele Leute verwechseln und den Unterschied nicht verstehen.

Im Allgemeinen trifft diese Verwirrung auf ganz Spanien zu. Auch andere Tierschützer werden damit konfrontiert, doch meistens sind sie wegen organisatorischen Diskrepanzen uneinig.

Der Unterschied zwischen einem Zwinger und einem Tierheim besteht darin, dass in der Vergangenheit Tiere, nach einer gewissen Zeit geopfert wurden, zudem waren die Öffnungszeiten minimal, sodass die Chancen auf Adoption praktisch bei Null lagen. In einem Tierheim sind die Öffnungszeiten länger. Die Möglichkeiten zur Adoption ist grösser aber vor allem wird kein Tier aus Zeit- oder Platzgründen geopfert.

Ein Tierheim ist keine Residenz. Die Ressourcen sind minimal und je mehr Tiere dort untergebracht sind, desto mehr Schwierigkeiten treten auf.
Wenn jemand bereit ist, ein Tier zu adoptieren, sollte dies in erster Linie aus einem sozialen Aspekt sein, um ein obdachloses Tier zu retten, das misshandelt wurde, auch muss man wissen, dass es Probleme geben kann, wenn man ein Tier aus einem Käfig holt und ihm ein Leben gibt, das es, bis anhin nicht haben konnte.

Der Tierschutzverein von Alicante war nie ein Zwinger und wird es auch niemals werden.

Werden Tiere im Tierheim geopfert?

Leider sind praktisch alle Zentren, die in Spanien Tiere einsammeln, Zwinger oder Tierheime, Tierschutzeinrichtungen oder Unterstände. Es wird noch immer gesagt, dass sie nach einiger Zeit, die Tiere opfern! Wir sind es müde, dies zu hören.

In unserem Zentrum werden TIERE NICHT eingeschläfert, weil sie eine bestimmte Zeit überschritten haben, wir kämpfen bis zum Schluss um ihr Leben. Wenn ein Tier überfahren wurde, krank oder verletzt ist , setzen unsere Tierärzte alles daran, dieses Leben zu erhalten Wir hatten und haben Tiere, die in unserem Zentrum einige Monate bis zu mehr als 4 Jahren gelebt haben.

Wie groß ist der Aktionsradius des Einsammeldienstes des Tierschutzes?

Unser Tiereinsammelservice in Alicante und der Umgebung (die ganze Provinz ist nicht abgedeckt) ist 24 Stunden am Tag einsatzbereit , es ist wichtig, telefonisch oder per Post Kontakt aufzunehmen, wenn du gerade ein Tier gefunden hast.

Kann ich ein Tier, das in einer anderen Gemeinde als Alicante gefunden wurde, ins Tierheim bringen?

Wir studieren die Fälle, aber es ist kompliziert. Wir erhalten Anfragen fürTieraufnahmen aus allen Teilen des Landes, doch schon mit den Tieren, die wir aus unseren Gebieten einsammeln, sind wir ziemlich ausgelastet. Wir bitten um Verständnis. Wir haben geholfen, wenn es uns möglich war, aber das ist leider nicht immer möglich.

Weitere Informationen

Arbeitet SPAPA mit einer Tierklinik zusammen?

Wir haben mehrere Tierkliniken, die mit uns zusammenarbeiten und uns helfen, unsere Tiere kostengünstig oder sogar kostenlos zu sterilisieren. Wir sind natürlich immer offen, und nehmen gerne die Hilfe von anderen Kliniken an, die mit uns zusammenarbeiten möchten. Sind Sie Tierarzt und möchten mit uns zusammenarbeiten, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren, unsere Tiere werden es Ihnen sehr danken.

Wie kann ich mich freiwillig melden?

Sprechen Sie im Zentrum vor, wenn sie als Freiwilliger mithelfen möchten, wir informieren Sie gerne. Es ist sehr einfach, Sie müssen vor allem verantwortlich sein und Tiere lieben. Eine Datei wird ausgefüllt und es werden Ihnen die Regeln erklärt, die zu beachten sind. Denken Sie daran, dass verlassene Tiere immer Hilfe brauchen.

Wird die Tier- und Pflanzen-Schutz Organisation von Alicante für ihre Arbeit finanziell unterstützt?

Oft wird die Zahlung der Gemeinden an den Tierschutz für das Einsammeln ausgesetzter Tiere auf öffentlichen Strassen, mit der Zahlung einer Subvention verwechselt und missverstanden.

Der Tierschutzverein von Alicante sowie auch andere Tierschutzvereine, z.B von Ibi, Castalla, Asoka, Alcoy oder Villena, haben Verträge, in der Regel mit dem Rathaus, für die Erbringung von Dienstleistungen in verschiedenen öffentlichen Einrichtungen.

Diese Verträge beinhalten, im Fall von Tierschutz, das Einammeln von Streunern, die zwischen Tierschutz und Gemeinde vereinbart sind. Sie fallen unter das Gesetz 4/94 der Generalitat Valenciana über den Schutz von Tieren.

Die Erbringung aller Dienstleistungen, welche so ein Vertrag beinhaltet, kostet viel Geld und kann nie weniger als die Menge der Auftragskosten sein. Zum Beispiel, im Falle desTierschutzvereins von Alicante, verlangt die Erfüllung des Vertrages, der mit dem Stadtrat von Alicante in Kraft ist; Personal für die Tiereinsammlung, und zwar ein permanenter Dienst, das ganze Jahr über, 7 Tage die Woche und 24 Stunden täglich. Dieser Vertrag beinhaltet ebenfalls die Arbeit der Betreuer und Tierärzte und natürlich die Hilfe von Freiwilligen, die bereit sind ihren Teil zu leisten.

Das heißt, die Gemeinden sind verpflichtet, ausgesetzte Tiere einzusammeln und sie unterzubringen, das ist eine öffentliche Dienstleistung, hat aber nichts mit materieller Unterstützung oder einer Subvention zu tun. Dieses Geld dient nur zur Aufrechterhaltung dieses Dienstes und dessen Kosten und nicht für den Tierschutzverein oder die Betreuung seiner Tiere.

Der Tierschutzverein von Alicante erfüllt diesen Vertrag mit unserer Stadt, belegt alle seine Ausgaben, doch was noch wichtiger ist, somit wird sichergestellt, dass jedes verlassene Tier, das, z.B überfahren wurde oder Hilfe braucht, nicht auf der Strasse liegen bleibt und auf Hilfe wartet, die nie kommt! Ein Anruf genügt.

Wenn Sie nicht wissen, was Sie tun sollen, wenn Sie ein Tier finden, rufen Sie die örtliche Polizei an.